Re:publica

Der kleine Wahnsinn hat jeden Abend der Re:publica seine Gedanken zu Papier gebracht. Der konzentrierte Überblick über drei randvolle Tage:

rp_1

Tag 1: Von Grumpy Cat bis Essen gegen Iris-Scan

rp2

Tag 2: Informationsüberflutung zwischen Überwachung und Immersion (Französische Revolution „hautnah“)

rp3

Tag 3: Nachwirkungen von Emoji-Karaoke bei Buttermilch und Nichtnutzern

2 Kommentare

  1. Daniel Hofmann 17. Mai 2014 um 23:49

    Mal ne was andere Farbwahl 🙂 Auch sehr schön .. Aber die Grumpy Cat geht noch besser, oder? Hätt ich jetzt echt nich wiedererkannt .. und wie geht Essen gegen Irisscan ??