Augen zu und tanzen

Augenzu

Das Motto ist Programm.

Vielleicht ist es dieser Moment, in dem du ganz du bist und alles um dich herum vergisst. In dem du kaum glücklicher sein kannst, in dem du die Augen schließt und tanzt — obwohl deine Beine schwer sind wie Blei, nicht das machen was du willst und überhaupt — scheiß d’rauf! — ich geh‘ jetzt tanzen!

 

In der Versenkung!?

Wo is er denn nun? Der kleine Wahnsinn hat seinen Blog ganz schön vernachlässigt. Und dabei war sie so beschäftigt wie kaum zuvor.

Es war dieser längst überfällige Schritt. Fleischfressende und vegetarische Dinos. Sketchnotes und Handlettering. Stifte, Stifte und Stifte. Viel Zuspruch, Inspiration und das Gefühl nicht allein zu sein. Challenges und Meet-Ups.

Es war ist eine geile Zeit. Immer noch.

! ☔️🍋 #letterattackchallenge #geilezeit #bybyemay

A photo posted by Der kleine Wahnsinn (@kleinerw4hnsinn) on

Abgetaucht

abgetaucht

Keine Sorge. Der kleine Wahnsinn taucht wieder auf. Mit einem Haufen neuer Ideen. Bleibt gespannt.

Falls ihr euch schon gefragt habt, wo sich der kleine Wahnsinn versteckt hat. Es ist recht einfach. Der kleine Wahnsinn hat den Kopf in das Skizzenbuch gesteckt, jede Menge Sketchnotes angefertigt, ein wenig Handlettering geübt und sich intensiv mit Cartoons beschäftigt.

 

 

Wahnsinns-Reactions

reactions

Der kleine Wahnsinn konnte sich erst nicht vorstellen die neuen Reactions in Facebook auch wirklich zu verwenden. Bis zu dem Zeitpunkt als der kleine Wahnsinn auf „Traurig sein“ klickte, weil einfach die Worte fehlten.